Donnerstag, 26. November 2015

It´s Rag-Time Baby...

Manchmal da hat meine eine tolle Idee, es braucht jedoch bis die Zeit reif dafür ist, die Idee auch umzusetzen.

Genauso ging es mir mit meinem gerade eben fertiggestellten Projekt.

Vor etwas über einem Jahr hatte ich die Idee eines Quilts mit bunten Kreisen.

Um die Idee fest zu halten, hab ich mir damals eine Skizze angefertigt.



Etwas primitiv, ich gebe es zu, ich bin nunmal nicht das größte Zeichentalent auf dieser Erde. In meinem Kopf hingegen sehe ich die Dinge immer ganz klar vor mir.

Zuerst landete die Idee dieses Quilts auf meinem Stapel "möchte ich unbedingt mal umsetzen!" und da blieb er eine Zeit lang auch liegen.

Alle paar Monate jedoch geriet mir die Skizze zwischen die Finger und jetzt endlich war die Zeit reif.

Obwohl ich im Kopf eine relativ klare Vorstellung davon hatte, was ich machen wollte, fehlte irgendwie noch die Struktur dazu und eines Nachts, kurz vor dem Einschlafen, wußte ich plötzlich wie.

Mir passiert das oft, dass ich im Bett, in der Phase zwischen Wachen und Schlafen die besten Ideen habe. Leider passiert es dann auch oft, dass an Schlaf anschließend nicht mehr zu denken ist (eine ideenreiche Nacht erkennt man bei mir dann oft am erhöhten Kaffee-Konsum am nächsten Morgen :-))

Als das WIE ersteinmal geklärt war, kam das WOMIT?

Stoffe aussuchen und zusammenstellen kann manchmal eine gefühlte Ewigkeit dauern. Ich werde dann schon immer ganz ungeduldig, weil ich endlich mit Nähen anfangen möchte.... doch ohne die perfekte Harmonie bei den Stoffen, kein schöner Quilt. Also noch mal eine Nacht darüber schlafen und erst dann eine Entscheidung fällen...

Aus meiner ursprünglichen Skizze wurde dann schlußendlich dieser Tischläufer.
Es handelt sich dabei um eine adaptierte Version des Rag-Quilts, kombiniert mit Reverse Apliqué.




Ich hatte ihn zuerst mit kleineren Kreisen und 5 Farben angelegt, alles war schon fertig zugeschnitten. 
Als es darum ging, die Kreise einzusetzen habe ich mich kurzfristig für diese Version mit 3 Kreisen entschieden und ich bin froh, dass ich es so gemacht habe. Die Auffteilung ist viel ruhiger und strukturierter.

Wer meine Quilts kennt, der weiß, dass ich kein Fan von SchiSchi und Getüdel bin. Mir liegen klare Formen und Strukturen und ich liebe die Farbe Weiß in Kombination mit kräftigen, lebhaften und fröhlichen Farben.

Wen wundert es also, dass auch bei diesem Quilt die Farbe Weiß dominiert und bunte Farbkleckse die notwendigen Eye-Catcher setzen.

Beim Aussuchen des Binding habe ich mich dann letztendlich gegen Brombeerrot und für Rosa entschieden. Unweigerlich drängte sich mir der Gedanke an Lolli-Pops auf, weshalb dieser Tischläufer auch den Namen 
"Lolli-Dots" trägt.

Die entsprechende Anleitung ist gerade in Arbeit. Sobald sie im Shop verfügbar ist, bekommt ihr Bescheid.

Bis dahin wünsche ich Euch noch einen tollen kreativen Donnerstag und immer genug Faden auf der Spule.

Alles Liebe Eure Almfee